SICHERHEIT FÜR IHRE PLANUNG

Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Kostenschätzung ermöglicht die entwurfsbegleitende Kostenschätzung in allen Planungsphasen. Der Auftraggeber ist so sehr schnell in der Lage, die Kosten kontinuierlich zu überwachen, um das Budget und das Projekt zu kontrollieren. Die MTG Marinetechnik hilft hierbei, das Gesamtrisiko durch detaillierte Kosten und Kostenrisikoanalysen zu senken, und erlaubt unseren Auftraggebern eine zuverlässige Budgetplanung. Hierbei benutzt die MTG selbst entwickelte Verfahren und Software zur Kostenschätzung.

Während der Erarbeitung eines Grobentwurfs mit anfänglich relativ wenigen technischen Informationen setzt die MTG das parametrische Kostenschätztool SCEM (Ship Cost Estimation Method) ein, um die Beschaffungskosten zum Zeitpunkt des Entwurfes zu schätzen.

Die Nutzungskosten werden in dieser Phase üblicherweise für die Bereiche Personal, Materialerhaltung und Betriebskosten abgeschätzt. Auf Kundenwunsch können auch andere Bereiche untersucht werden, z. B. Kosten für Konfigurations- und Obsoleszenzmanagement.

Mithilfe unserer Kosten-Risiko-Analyse bestimmen wir die Eintrittswahrscheinlichkeiten, mit denen bestimmte Budgets eingehalten oder überschritten werden. Dies ist eine der Kerninformationen der Kostenschätzung für das verantwortliche Projektmanagement.

Durch unsere Risikoanalyse bestimmen wir zusätzlich zu den Eintrittswahrscheinlichkeiten spezifische Risikofaktoren, wie z. B. Kostentreiber im Projekt.

Die verschiedenen Vorhersagemodelle werden individuell bei der Berechnung der Nutzungskosten spezifischer Einsatzszenarien ausgewählt und angepasst.